Operationen
Indikation (Gründe):  Im Allgemeinen nicht vor dem 40. Lebensjahr, bei stark erschlafften Lidern ist eine Operation schon in jüngeren Jahren möglich. Bei Schlupflidern mit einer Gesichtsfeldeinschränkung von mehr als 30% übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Lidoperationen, Facelifting und Halsstraffung können zusammen in der gleichen Narkose durchgeführt werden.

  • Schlupflider
  • Tränensäcke


Operation:
  • Wir bevorzugen die Durchführung der Operation in einem Dämmerschlaf; möglich ist in speziellen Fällen eine örtliche Betäubung oder eine Vollnarkose.
  • Überschüssige Ober- bzw. Unterlidhaut wird zusammen mit etwas Fett entfernt.  In der Regel wird dafür im Bereich der Oberlid-Umschlagfalte oder entlang der Unterlidkante ein Hautschnitt angelegt. Nach Abheilung sind diese Schnitte praktisch nicht mehr sichtbar. 
  • Bei Veranlagung entstehen in seltenen Fällen narbige Verdickungen der Schnittlinien und äusserst selten Lidverziehungen.
  • In speziellen Situationen genügt es, nur Fett über einen Zugang an der Lidinnenseite zu entfernen.


Heilungsprozess:
  • Das Auflegen von kühlen Kompressen und das Tragen einer Sonnenbrille  während 4 Tagen sind nötig.
  • Ein Verband ist bei Oberlidoperationen nicht notwendig. Bei Unterlidoperationen hingegen sollte ein Verband während 6-8 Stunden getragen werden.


Fadenentfernung, Spezielles:
  • Die Fadenentfrenung erfolgt nach 8 Tagen
  • Das Haarewaschen ist nach 2 Tagen und das Auftragen von Make-up nach 10 Tagen möglich.
  • Sonnenbaden und Hochgebirge sollten für 8 Wochen gemieden werden.


Komplikationen:
  • Extrem selten kommt es durch Blutungen zu Verdickungen mit Heilung, durch Narbenzug zu einem sogenannten Ektropium und zu Störungen des Sehnervs.


Augenlidkorrekturen

Praxisgemeinschaft Gartenmatt
Gartenmatt 3
CH-8180 Bülach

Tel +41 44 861 15 50
Fax   +41 44 860 95 39
info@gartenmatt.ch